URL: www.caritas-passau.de/aktuelles/presse/caritas-und-bistum-informieren-bei-der-ausbildungsmesse-a0d479a7-f466-4e38-9c94-
Stand: 29.06.2017

Pressemitteilung

Caritas und Bistum informieren bei der Ausbildungsmesse

Plakat zur Ausbildungsmesse Passau 2018

Informationen für die Arbeitsfelder der Caritas gibt es bei der Ausbildungsmesse, am Freitag, 23. und Samstag, 24. Februar, in der Dreiländerhalle in Passau.

Die Caritas als einer der größten Arbeitgeber in der Region lädt ein, die Welt der sozialen Berufe zu entdecken.

Bistum Passau, der Caritasverband für die Diözese Passau e.V. und der Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e.V. informieren gemeinsam junge Leute über das breite Spektrum beruflicher Möglichkeiten. Als Service checken Caritas-Personal-Experten Bewerbungsunterlagen und erläutern, wie es richtig geht. Das Berufsbildungszentrum für soziale Berufe des Mädchenwerks Zwiesel e.V. informiert über schulische Zugänge.

Caritas. Mehr als nur ein Job

Arbeiten bei der Caritas heißt: mit Leidenschaft und aus christlicher Überzeugung für Menschen da sein. Dies in einer großen Gemeinschaft mit lebendigem Glauben und Raum für berufliche und persönliche Entwicklung. Unter dem Dach der Caritas begleiten in den 285 Einrichtungen 4800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter etwa 58.000 Personen. In den Diensten und Einrichtungen der Caritas arbeiten Menschen mit unterschiedlichen Ausbildungen und Qualifikationen. Sie werden attraktiv nach den Arbeitsvertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbandes (AVR) vergütet und erhalten vielfältige Sozialleistungen, u.a. eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge (ZVK).

Berufe bei der Caritas:

  • Altenpfleger/-in,
  • Erzieher/-in,
  • Heilerziehungspfleger/-in,
  • Kaufmann/-frau für Büromanagement,
  • Kinderpfleger/-in.

Als weitere Ausbildungsplätze werden empfohlen:

  • Koch/Köchin,
  • Beikoch/Beiköchin,
  • Hotelfachfrau/-mann,
  • Textilreiniger/-in,
  • Ergotherapeut/-in,
  • Heilerziehungspflegehelfer/-in,
  • Praktikant/-in Sozialpädagogik,
  • Werkzeugmechaniker/-in.