URL: www.caritas-passau.de/aktuelles/presse/ein-prophetischer-auftrag-der-caritas-53d30eca-00fd-411e-9d61-1a296a1f5e1c
Stand: 29.06.2017

Pressemitteilung

Ein prophetischer Auftrag der Caritas

 "Ich kann´s einfach nicht mehr hören". Themen nutzen sich ab, werden zu Reizthemen, werden weggeschoben. Die Probleme aber bleiben. Deshalb erinnert Andreas Kindermann, Mitarbeiterseelsorger im Caritasverband für die Diözese Passau e.V. und Seelsorger für Sozial- und Pflegeberufe, an den Propheten Natan. Der bleibt hartnäckig und fragt nach, bohrt nach und hört nicht auf damit.
"Die Hunde bellen, doch die Karawane zieht weiter!" Der Strom des Lebens fließt. Die Themen ändern sich. Worüber man sich gestern noch groß aufgeregt hat, löst heute vielleicht nur noch ein Gähnen aus. Geflüchtete? Bitte nicht mehr! Integration? Ein weites Feld! Willkommenskultur? Hallo, Tabu-Wort! Ja, die Karawane zieht weiter. Neue Themen braucht der Mensch!

So war der Lauf der Dinge heute wie damals am Königshof des alten Israel. Jeder Tag bringt König David genug aktuelle Probleme in den Thronsaal. Gestern war gestern. Da kommt Natan, bei Hofe bekannt als Mann, dem man zuhört - als Prophet.

Er kommt nicht etwa mit neuen Themen, mit Perspektiven und Herausforderungen, sondern mahnt Unerledigtes an. König David hat in einer sehr wichtigen Sache seine Hausaufgaben nicht gemacht. Er hat sich persönlich schuldig gemacht am Tod eines Mitarbeiters. Sein Unglück ermöglicht es ihm, dass er dessen Frau Batseba zu sich in den Harem nehmen kann. David ist Staatsgründer, Staatslenker, Kriegsherr, Poet und Bauherr - diese Affäre ist doch Schnee von gestern.

Für Natan ist sie es nicht. Es gibt keine verantwortbare Zukunft für das Königreich, wenn das Unerledigte nicht endlich aufgearbeitet wird, wenn Hausaufgaben nicht endlich erledigt werden. Deshalb hört er nicht auf, seinem König ins Gewissen zu reden, dass da noch was zu tun ist.

Portrait Andreas Kindermann Andreas Kindermann, MitarbeiterseelsorgeCaritas

Wir Caritas-Aktive stehen in der Nachfolge des Propheten Natan. Auch wenn es gesellschaftliche Tendenzen gibt, dass man gewisse Probleme schon nicht mehr hören kann, wird ein Natan nicht aufhören, zu erinnern, nachzufragen, nachzubohren, unbequem zu sein. Ein Natan bringt Themen auf den Tisch, die bei anderen ein Aufstöhnen hervorrufen. Unbequeme aber eben auch liegengebliebene Themen.

Ob es um Arbeit mit Geflüchteten geht, um den Problemkreis Altersarmut, Pflege - in Ihrer Caritas-Arbeit kennen Sie Themen, die man seit Jahren vor sich herschiebt, dann man zur Seite schiebt, womöglich wegschiebt, von sich und seinem Verantwortungskreis abschiebt und "die Karawane einfach weiterziehen lässt". Gott sei Dank, gibt es auch die Natan-Persönlichkeiten in unseren Reihen. Ihr Erinnern, Nachfragen, ihr Nervig-Sein ist ein Stück Prophetenwerk und damit Fundierungsarbeit für die Zukunft einer gesunden Gesellschaft.


"Sozialcourage", das Magazin der Caritas für soziales Handeln erscheint viermal im Jahr und wendet sich an Ehrenamtliche und Freiwillige in der Caritas. Zu bestellen unter kommunikation@caritas-passau.de