URL: www.caritas-passau.de/aktuelles/presse/in-40-jahren-ein-dichtes-netz-fuer-menschen-in-not-geknuepft-91b85d91-f6d3-4eab-
Stand: 29.06.2017

Pressemitteilung

In 40 Jahren ein dichtes Netz für Menschen in Not geknüpft

Heute kommen 1755 Klienten in die Einrichtungen und Dienste. Der Caritasverband Isar/Vils e.V. zeigte sich beim 40jährigen Jubiläum als eine Gemeinschaft, die ein dichtes Netz für die Menschen geknüpft hat. Am Samstag, 7. Oktober, hat der Kreiscaritasverband mit über hundert Gästen in Landau an der Isar gefeiert.

Caritasverband Isar/Vils e.V. feierte Jubiläum - Diözesan-Caritasdirektor Endres: "Beeindruckende Bandbreite und Qualität"

Der Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche mit Pfarrer Christian Kriegbaum war somit auch ein großer Dank an Gott sowie die Bitte um Gottes Geleit auch in Zukunft. Der Stadtpfarrer unterstrich diese Aufgabe, Leben zu schützen. Diözesan-Caritasdirektor Michael Endres sprach beim Festakt von einer "beeindruckenden Bandbreite und Qualität der Angebote". Das zeige wie nah man an den Bedürfnissen und Sorgen der Menschen sei. So würdigte der Diözesan-Caritasdirektor den Einsatz von Vorstand, Geschäftsführung und Mitarbeitenden: "Sie stehen mit Ihrer sozialen und caritativen Arbeit mitten im Leben als Anbieter sozialer Dienste, sie stehen aber besonders mitten im Leben all Ihrer Klienten und Hilfesuchenden, die sich oft ein Leben ohne Ihre Arbeit nur schwer vorstellen können". Der Verband habe enorm viel in den 40 Jahren als Caritas in dieser Region geschafft und erreicht.

40 Jahre KCV Isar/Vils e.V.Der 1. Vorsitzende Josef Brunner versicherte beim Jubiläum: Die Caritas ist und bleibt eine unverzichtbare Anlaufstelle für Menschen.

Der Caritasverband Isar/Vils e.V. mit Sitz in Landau a.d. Isar wurde im März 1977 gegründet. Damit sei er der erste und älteste Caritasverband im Landkreis, hat der Vorsitzende Josef Brunner, langjähriger Bürgermeister in Landau an der Isar, hingewiesen. Aus einer Sozialstation ist ein regionaler Caritasverband geworden. Dies würdigte Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich in seiner Festrede. Bei aller Veränderung im Laufe der Jahrzehnte sei eines gleich geblieben: Das Engagement der Caritas. Er gratulierte zum Jubiläum mit dem Verweis auf die Zusammenarbeit und Unterstützung. Sein besonderer Dank galt den ehrenamtlich Engagierten.

Die 40 Jahre hat der Vorsitzende, Josef Brunner, Revue passieren lassen. Ein breites Angebot für die Menschen bieten Geschäftsführer Rudolf Kramer und die Mitarbeitenden. Allgemeine Sozialberatung und Sozialstation, die Fachstelle für pflegende Angehörige und die Beratungsstelle für seelische Gesundheit, das neu hinzugekommene Tageszentrum Frohsinn, die Migrations- und Asylsozialberatung, die Offene Behindertenarbeit, Bewährungshilfe, Ehe-, Familien- und Lebensberatung, eine Fachambulanz für Suchtprobleme, Mutter-Kind-Kuren und das Projekt LanZE, Landauer Zuverdienst für Menschen mit psychischer Erkrankung oder ehemaliger Suchterkrankung. Mit einem Umsatz von 2,5 Millionen Euro tue man Gutes. So gilt auch nach 40 Jahren: Die Caritas ist erste Anlaufstelle für Menschen.

Der Bundestagsabgeordnete Max Straubinger verband seinen Dank an die Gründungsmitglieder mit dem Appell, die gesetzlichen und finanziellen Voraussetzungen vor Ort mit Leben zu füllen. Landrat Heinrich Trapp würdigte mit Blick auf die heutigen Herausforderungen die Zusammenarbeit im Bereich Migration und Asyl. Bürgermeister Xaver Nürnberger machte deutlich, dass die Caritas in Landau 40 Jahre Nächstenliebe nicht nur buchstabiert, sondern gelebt habe.

Gemeinschaft war beim Jubiläum zu erleben. Menschen, die einander Heimat schenken mal mit orientalischer Musik der Gruppe "Syrah", mal mit den selbstgebackenen Kuchen der Mitarbeitenden zum Jubiläumskaffee. Heimat auch künftig lebenswert zu gestalten, ist dem Caritasverband Isar/Vils e.V. für die Zukunft Auftrag und Verpflichtung.