URL: www.caritas-passau.de/aktuelles/presse/inklusion-von-anfang-an-fuer-die-caritas-heisst-das-kinder-und-eltern-fruehzeiti
Stand: 29.06.2017

Pressemitteilung

Inklusion von Anfang an! Für die Caritas heißt das: Kinder und Eltern frühzeitig unterstützen

Wie schwierig diese unterschiedlichen Anliegen miteinander vereinbar sind, wird deutlich, wenn in der Schwangerschaft eine Behinderung diagnostiziert wird. Sehr schnell stehen existenzielle Fragen und Entscheidungen im Raum: "Wer darf leben?" "Wie ist mein oder unser Verständnis von Behinderung?". Es sind sehr persönliche und gleichzeitig gesellschaftlich bedeutsame Fragen. Für gläubige Menschen auch religiöse Abwägungen.

Schwangere und junge Eltern beraten und begleiten

Mit ihrem Kooperationsmodell bieten die Katholische Beratungsstelle für Schwangerschafts-fragen und der Caritas-Frühförderungsdienst Passau gemeinsam eine psychosoziale Beratung an, die es Schwangeren und Eltern ermöglicht, offen über ihre Gefühle und Fragen zu sprechen. Ziel ist es, eine tragfähige Perspektive im Umgang mit einer festgestellten Behinderung zu finden. Das Angebot steht allen Ratsuchenden unabhängig von ihrer Religions- und Staatsangehörigkeit kostenlos zur Verfügung. "Inklusion beginnt, wenn die Eltern bei einer pränatal diagnostizierten Behinderung ´Ja´ zu ihrem Kind sagen und mit dieser Entscheidung eine gesellschaftliche Unterstützung erfahren", so die Erziehungswissenschaftlerin Martina Schlüter.

Sinne, Sprache, Selbständigkeit und Miteinander intensiv trainieren

Sind Kinder von einer Behinderung bedroht oder kommen Kinder mit einer Behinderung zur Welt, sichert ihnen die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) in besonderer Weise ihre grundlegenden Menschenrechte. Der Anspruch auf Nichtdiskriminierung, Chancengleichheit, soziale Teilhabe - Inklusion - sowie die Entwicklung der eigenen Fähigkeiten und Identität beinhaltet etwa den frühzeitigen Zugang von Familien zu Informationen und Beratungen sowie die Förderung und Therapie von Säuglingen, Klein- und Kindergartenkindern.

Ein behindertes Kind streichelt ein PonyDrei Wochen lang entdecken Kinder intensiv sich selbst und WeltCaritas Frühförderungsdienst

Ein besonderes Beispiel dafür, wie sich die volle, wirksame Teilhabe am Leben in der Gesellschaft und die Entwicklung eigener Fähigkeiten bereits bei sehr kleinen Kindern mit Behinderungen unterstützten lässt, stellen die Intensivierungswochen des Caritas-Frühförderungsdienstes Passau dar. Das Besondere daran ist, dass Förderungen und Therapien nicht nur jeweils einmal pro Woche durchgeführt werden, sondern über drei Wochen mehrstündig von Montag bis Freitag. Dadurch können Aktivitäten des täglichen Lebens, wie Treppensteigen, selbstständiges Essen sowie Gruppenfähigkeit, intensiv geübt werden. Ein übergeordnetes Thema - heuer "Kunterbunte Tierwelt" - zieht sich durch die Einzel- und Gruppentherapien. Ausflüge in einen Vogelpark und auf einen Reiterhof ergänzend das Angebot.

Ein Kind malt an einem BildMalen und dabei üben, die Augen und die Hand zu koordinierenCaritas Frühförderungsdienst

Durch den hohen Erlebniswert können viele Fähigkeiten gleichzeitig und ausdauernd geschult werden: angefangen von Sinneswahrnehmung, Auge-Hand-Koordination, praktische Selbstständigkeit über Gleichgewichtssinn, Sprachverständnis, Wortschatz, Ausdauer, Konzentration bis hin zum sozialen Miteinander bei Gemeinschaftsunternehmungen. Ganz wichtig ist dabei auch der Austausch mit den Eltern. Die täglichen Bring- und Holsituationen sowie spezielle Gesprächsgruppen ermöglichen einen intensiven Austausch und ein besseres gegenseitiges Verständnis. So unterstützen die Intensivierungswochen mit ihren inklusiv ausgerichteten Angeboten wirksam sowohl die individuelle Entwicklung als auch die soziale Teilhabe von Kindern mit - drohenden - Behinderungen schon im Vorschulalter. Inklusion von Anfang an!

 

Ein Artikel aus der aktuellen Ausgabe der "Sozialcourage".
Zu bestellen unter Kommunikation@caritas-passau.de oder Tel. 0851/392-163

 

Ansprechpartner:

Caritas-Frühförderungsdienst Passau
Neuburger Str. 128, 94036 Passau
Tel. 0851-9516880
ff-dienst@caritas-passau.de

Caritas-Schwangerschaftsberatung
Obere Donaulände 8, 94032 Passau
Tel. 0851-5018 850
E-Mail: info@schwangerenberatung-passau.de