Hilfe und Beratung

Fachbereich Kindertagesstätten

Damit erfüllen die Einrichtungen einen von Kirche, Staat und Gesellschaft anerkannten Erziehungs-, Bildungs-, und Betreuungsauftrag. Sie erhalten Ihre Eigenprägung durch das im katholischen Glauben gründende Welt- und Menschenbild.

Katholische Kindergärten unterstützen Familien und leisten als sozialpädagogische Bildungseinrichtungen wesentliche Beiträge zur Entwicklung der Kinder.

In diesem Sinne bietet der Fachbereich Kindertagesstätten vielfältige Dienstleistungsangebote für

  • 177 Träger (Pfarrkirchenstiftungen, Orts- und Kreiscaritasverbände, Klöster und kirchliche Vereine)
  • 226 Leitungskräfte
  • 1.613 pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • 230 katholische Kindertagesstätten

Hier finden Sie die Adressen der katholischen Kita-Einrichtungen in unserer Diözese.

Kita-Verwaltung

Eine umfangreiche, detaillierte Aufgabenbeschreibung bildet die Grundlage des Vertrages, der zwischen DiCV und Kita-Trägern geschlossen wird. Die regelmäßige Kommunikation zwischen Trägern, Kita-Verwalter und Kindergartenleitung sichert eine langfristige Entlastung der ehrenamtlichen Träger vor Ort.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre regionale Fachberaterin.

Kita-Finanzen

Der Bereich Kita-Finanzen berät und unterstützt die Träger der katholischen Kindertageseinrichtungen in wirtschaftlichen Fragen und Belangen. Dabei arbeiten wir eng mit der Fachberatung zusammen, um die finanziellen mit den pädagogischen Erfordernissen bestmöglich zu verknüpfen.

Zu den Arbeitsschwerpunkten zählen:

  • Abwicklung und Prüfung der Haushaltspläne, Jahresrechnungen sowie Investitionen
  • Verteilung von Betriebskosten- und Investitionskostenzuschüssen aus Kirchensteuermitteln des Bischöflichen Ordinariats an die Kindertageseinrichtungen
  • Bereitstellung von Defizitvereinbarungen sowie Unterstützung bei Vertragsverhandlungen mit den Kommunen
  • Beratung bei Fragen zur Bezuschussung insbesondere nach dem Bayerischen Kinder-, Bildungs- und Betreuungsgesetz