Hilfe und Beratung

Behindertenhilfe / Psychiatrie

Die Caritas will mit ihrer Arbeit der Ausgrenzung von Menschen mit Behinderung und psychischer Erkrankung aus der Gesellschaft entgegentreten.

Die Caritas versteht ihre Arbeit mit und für Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen, Sinnesbehinderungen und mit psychischen Erkrankungen nicht nur als fachliche Hilfe, sondern als Hilfe zur selbst bestimmten Teilhabe in der Gesellschaft.

 

Das Angebot der Caritas für Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung im Einzelnen:

Frühförderungsdienst

Frühe Hilfen sind die wirksamsten, um …

  • die individuellen Entwicklungschancen zu verbessern,
  • Selbstständigkeit und soziale Teilhabe zu fördern und
  • Eltern / Bezugspersonen in der Erziehung zu stärken.

Der Caritas-Frühförderungsdienst ist Anlaufstelle für Familien in Stadt und Landkreis Passau, die Fragen haben oder sich Sorgen machen hinsichtlich der Entwicklung ihrer Säuglinge, Klein- und Kindergartenkinder, weil …

  • ihr Kind viel schreit oder schlecht schläft,
  • ihr Kind Entwicklungsverzögerungen im motorischen, sensorischen, geistigen und sprachlichen Bereich zeigt,
  • ihr Kind eine Behinderung hat,
  • ihr Kind im Verhalten sehr ängstlich, aggressiv, unkonzentriert oder unruhig ist,
  • es Probleme beim Füttern gibt,
  • sich die Eltern sicherer fühlen wollen im Umgang mit ihrem Kind oder
  • Beratung suchen, weil sie sehr belastet und erschöpft sind.

Pädagogische, psychologische und medizinisch-therapeutische Fachkräfte unterstützen Erziehungsverantwortliche von Säuglingen, Klein- und Kindergartenkindern durch …

  • Information und Beratung,
  • Maßnahmen der Früherkennung / Entwicklungs- und Verhaltensdiagnostik,
  • kindbezogene Förderungen und Therapien,
  • Elterngruppen und Fachvorträge.

Die Angebote der Frühförderstelle sind - bis auf wenige Ausnahmen - kostenlos.

Nähere Informationen finden Sie unter www.fruehfoerderung-passau.de

Förderschulen

In unseren Förderschulen mit den Förderschwerpunkten geistige bzw. körperliche und motorische Entwicklung werden Kinder und Jugendliche in der Schulvorbereitenden Einrichtung sowie in der Grund-, Mittel- und Berufsschulstufe gefördert.

Ziel ist es, mit hoher Diagnose-Kompetenz, qualifizierten Förderangeboten und professionellem Unterricht dem individuellen sonderpädagogischen Förderbedarf jedes einzelnen Kindes bzw. Jugendlichen gerecht zu werden.

Hier finden Sie die Adressen und Kontaktdaten unserer Einrichtungen

Ihr Ansprechpartner:

Karl Bischof

Fachbereichsleitung Schulen
Telefon: 0851 49368-20
e-Mail: karl.bischof@caritas-passau.de 

Heilpädagogische Tagesstätten

In den Heilpädagogischen Tagesstätten, welche eng mit den Förderschulen zusammenarbeiten, werden die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ihrer individuellen Persönlichkeitsentwicklung begleitet.

Ausgangsbasis hierfür sind die Fähigkeiten, Fertigkeiten und Interessen. Lebenspraxis, emotionale und soziale Entwicklung, intellektuelle und kulturelle Kompetenzen werden in kleinen Gruppen oder in Einzelsituationen gefördert. Das Ziel sind eigenständige glückliche Menschen, die als Erwachsene ihr Leben meistern.

Hier finden Sie die Adressen und Kontaktdaten unserer Einrichtungen.

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Gottfrieda Kues

Fachbereichsleitung Wohnen/Tagesstätten
Caritasverband für die Diözese Passau e.V.
Steinweg 8, 94032 Passau
Telefon: 0851 392259, Telefax: 0851 9297991
e-Mail: gottfrieda.kues@caritas-passau.de

Werkstätten für Menschen mit Behinderung

Die vorrangige Aufgabe der Werkstätten ist die berufliche und soziale Integration von Menschen mit Behinderung.

Hier wird geistig- oder mehrfach behinderten Menschen und auch Personen mit chronisch psychischen Erkrankungen ein Arbeitsplatz geboten.

Angegliederte Förderstätten:

In den angegliederten Förderstätten werden schwerst behinderte Menschen betreut und gefördert.

Hier finden Sie die Adressen und Kontaktdaten unsere Werkstätten für Menschen mit einer Behinderung

Ihr Ansprechpartner:

Helmut Weber

Fachbereichsleitung Arbeit/Werkstätten
Telefon: 08551 9603-0
e-Mail: info@wolfsteiner-werkstaetten.de

 

Wohnheime für Menschen mit Behinderung

Unsere differenzierten Wohnangebote orientieren sich am Sozialraum, verwirklichen Inklusion und Teilhabe, sie ermöglichen Heimat, individuelle Begleitung und Assistenz. 

Hier finden Sie unsere unsere Wohnheime für Menschen mit Behinderung (Adressen):

Ihre Ansprechpartnerin:

Gottfrieda Kues

Fachbereichsleitung Wohnen/Tagesstätten
Abteilung Behindertenhilfe/Psychiatrie
Caritasverband für die Diözese Passau e.V.
Steinweg 8, 94032 Passau
Telefon 0851 392259, Fax: 0851 9297991
e-Mail: gottfrieda.kues@caritas-passau.de

Psychische Behinderung

Freizeit- und Tagungshaus "Witikohof"

4-Sterne Hotel Witikohof in der Dreiländerregion Bayern-Böhmen-Österreich

Das gesamte Haus ist behindertengerecht ausgestattet, von den Zimmern bis hin zum barrierefreien Wellnessbereich und für Tagungen und Schulungen bestens geeignet. 

Ansicht vom Witikohof in Bischofsreut

Wir versprechen allen Gästen - Familien, Senioren oder Reisegruppen - ob mit oder ohne Handicap einen unbeschwerten Urlaub ohne Einschränkungen.

Hier gelangen Sie auf die Homepage des Witikohofes in Bischofsreut

 

Offene Behindertenarbeit

Informationen zur Offenen Behindertenarbeit (OBA) erhalten Sie: 

Offene Behindertenarbeit
Caritasverband Isar/Vils e.V.
Frau Silke Bols
Dr.-Godron-Str. 3, 94405 Landau

Telefon: 09951/985120
Fax: 09951/985130

E-Mail: bols.silke@caritas-landau.de